Willkommen im Isental, einem der letzten unverbauten Flusstäler Bayerns.

 
Die Isen ist ein kleiner Fluss im Südosten Oberbayerns und rund 76 Kilometer lang. Sie prägt eine der naturbelassensten Landschaften Altbayerns.
Von der Quellhöhe auf 622 m (ü. NN) bei Lacken in der Gemeinde Maitenbeth bis zur Mündung in den Inn überbrückt der Fluss einen Höhenunter-
schied von 271 m. Das gesamte Isental mit Nebenflüssen ist ein Schutzgebiet für dort lebende Tiere, Pflanzen und deren Lebensräume.

image.jpg
  • Oase für Tiere, Pflanzen und - die Menschen.

    Sieht der Besucher genau hin, fallen die vielfältig strukturierten Lebensräume mit Niedermooren, Altwassern, Auwäldern und Feuchtwiesen ins Auge. Aufgrund der vielen unterschiedlichen und verzahnten Lebensraumtypen sind im Isental und seinen Nebenbächen zahlreiche deutschland- und europaweit gefährdete Tiere und Pflanzen zu finden.
    Mehr Informationen